Slider

2G Energy und Rolls-Royce: Kooperation für Gas-Stromaggregate

11.11.2019

Die 2G Energy AG und der Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce haben Anfang November 2019 eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Gegenstand dieser ist der gegenseitige Bezug von Gas-Stromaggregaten, die in Blockheizkraftwerken (BHKW) eingesetzt werden. Rolls-Royce wird der Vereinbarung nach Gas-Stromaggregate und BHKW-Module im Leistungsbereich von 250 bis 550 kW mit und ohne Wärmeauskopplung von 2G Energy beziehen. Geplant ist, diese mit der hauseigenen Steuerung und weiteren Komponenten zu ergänzen und unter der Produkt- und Lösungsmarke MTU von Rolls-Royce auf den Markt zu bringen. Im Gegenzug bezieht 2G Energy für seine Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) zur dezentralen Energieerzeugung von Rolls-Royce MTU-Gas-Stromaggregate der Baureihe 4000 im elektrischen Leistungsspektrum von 776 bis 2.535 kW.

Verbunden mit der Bezugskooperation ist eine Servicevereinbarung auf Gegenseitigkeit, wodurch die jeweilige Serviceorganisation die Rechte zum umfassenden Service der Produkte des anderen Herstellers erhält. Dadurch soll ein optimaler Service für alle Motoren, die in Anlagen beider Kooperationspartner integriert sind, gesichert werden. (vb)

www.2-g.de